Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

November 27 2011

jemkartofle
Tags: deutsch
Reposted fromtigger tigger
jemkartofle
Tags: deutsch
Reposted fromtigger tigger
jemkartofle
WURST
Tags: deutsch
Reposted fromleonn leonn

November 25 2011

jemkartofle

Die folgende Liste stammt von einer Mutter aus Austin, Texas, die anonym bleiben möchte.
Hoffentlich hat die Mutter eine gute Kinderversicherung
WAS ICH VON MEINEN KINDERN GELERNT HABE (GANZ EHRLICH!)
1. Ein großes Wasserbett enthält ausreichend Wasser, um ein Haus von 180 Quadratmetern 10 cm hoch unter Wasser zu setzen.
2. Wenn man Haarspray auf Staubbällchen sprüht und mit Inline-Skatern darüber fährt, können sich die Staubbällchen entzünden.
3. Die Stimme eines Dreijährigen ist lauter als 200 Erwachsene in einem vollen Restaurant.
4. Wenn man eine Hundeleine an einem Deckenventilator befestigt, ist der Motor nicht stark genug, um einen 20 Kilogramm schweren Jungen, der Batman-Unterwäsche und ein Superman-Cape trägt, rundherum zu befördern. Die Motorkraft reicht dagegen aus, wenn ein Farbeimer am Ventilator hängt, die Farbe auf allen vier Wänden eines 6 x 6 Meter großen Zimmers zu verteilen.
5. Man sollte keine Baseball-Bälle hochwerfen, wenn der Deckenventilator (Achtung: kein Kinderkarusell) eingeschaltet ist. Soll der Deckenventilator als Schläger verwendet werden, muß man den Ball einige Male hochwerfen, bevor er getroffen wird. Ein Deckenventilator kann einen Baseball-Ball sehr weit schlagen.
6. Fensterscheiben (selbst Doppelverglasung) halten einen von einem Deckenventilator geschlagenen Baseball-Ball nicht auf.
7. Wenn Sie die Klospülung hören, gefolgt von “Oh weia”, ist es schon zu spät.
8. Eine Mixtur aus Bremsflüssigkeit und Domestos erzeugt Rauch, viel Rauch.
9. Ein Sechsjähriger kann mit einem Feuerstein eine Flamme erzeugen, auch wenn ein 36jähriger Mann sagt, daß das nur im Film möglich ist. Und mit einer Lupe kann man selbst an verhangenen Tagen Feuer machen.
10. Einige Legosteine können das Verdauungssystem eines Vierjährigen passieren.
11. Knetmasse und die Mikrowelle sollten niemals im gleichen Satz erwähnt werden.
12. Kraftkleber hält ewig.
13. Egal, wie viel Götterspeise man in den Swimming Pool tut, es ist nicht möglich, über das Wasser zu gehen.
14. Poolfilter mögen keine Götterspeise.
15. Videorecorder spucken keine Sandwiches aus, auch wenn das in manchen Werbespots im Fernsehen gezeigt wird.
16. Müllbeutel sind keine guten Fallschirme.
17. Murmeln im Tank machen beim Fahren eine Menge Lärm.
18. Schauen Sie immer in den Ofen, bevor Sie ihn anstellen.
19. Kinderspielzeug aus Plastik vertragen den Ofen nicht. Sie möchten lieber nicht wissen, was das für ein Gestank ist.
20. Die Feuerwehr in Austin, Texas, ist innerhalb von 5 Minuten da.
21. Regenwürmern wird vom Schleudergang der Waschmaschine nicht schwindelig.
22. Katzen dagegen wird sehr wohl schwindelig.
23. Wenn Katzen schwindelig ist, erbrechen sie das Doppelte ihres Körpergewichts.
Tags: deutsch
Reposted fromsgu sgu viageo404 geo404
jemkartofle
2412 f141 390
Was ist Soup.io?
Tags: deutsch
jemkartofle
<gero> also ich les mir die zitate durch, als wenn ich mir brüste anschauen würde... Es ist mir völlig egal, ob sie fake sind oder nicht. Hauptsache sie machen mich glücklich
ibash.de - Zitat #53176
Tags: deutsch
Reposted fromgeo404 geo404

November 14 2011

jemkartofle
Tags: deutsch
Reposted frommushu mushu
jemkartofle
Im Bauche der werdenden Mutter unterhalten sich zwei Embryos. Einer von ihnen ein kleiner Skeptiker, der andere voller Vertrauen und Glauben.

Der kleine Skeptiker fragt: "Und du glaubst tatsächlich an ein Leben nach der Geburt?"

Sagt der kleine Gläubige: "Selbstverständlich, ja. Für mich ist es völlig klar, dass ein Leben nach der Geburt existiert. Unser Leben hier dient nur unserem Wachstum, da...mit wir uns auf das Leben nach der Geburt vorbereiten. Damit wir stark genug sind für das, was uns dort erwartet."

Der kleine Skeptiker ist ärgerlich: "Das ist dummes Zeug! Es gibt kein Leben nach der Geburt. Wie sollte ein solches Leben auch aussehen!?"

Der kleine Gläubige: "Das weiß ich auch nicht. Aber es wird sicher sehr viel mehr Licht sein als hier. Und vielleicht werden wir sogar laufen und mit dem Mund essen!"

Der Skeptiker winkt ab: "Völliger Unsinn! Laufen gibt es überhaupt nicht. Und mit dem Mund essen ist nun wirklich eine völlig lächerliche Idee - wir haben die Nabelschnur, die uns ernährt! Schon deshalb ist ein Leben nach der Geburt völlig unmöglich: Die Nabelschnur ist viel zu kurz!"

Der Kleine Gläubige ist unbeirrt: "Es ist sicherlich möglich. Es ist einfach alles ein wenig anders, als wir es hier gewohnt sind."

Der Skeptiker verliert langsam die Geduld mit so viel Naivität: "Niemand, aber auch niemand kam je zurück nach der Geburt! Sieh es ein: Die Geburt ist schlicht und einfach das Ende des Lebens. Punkt. Und überhaupt: Du und deine Traumgebilde! Das Leben ist eine große Sorge in der Dunkelheit und das war's!"

Der kleine Gläubige mag dem nicht zustimmen: "Ich gebe zu, ich weiß nicht genau, wie das Leben aussehen wird nach der Geburt ... aber auf jeden Fall werden wir dann die Mutter endlich sehen und sie wird sich um uns kümmern!"

Der Skeptiker verdreht die Augen: "Mutter!? Du glaubst an die Mutter? Lächerlich! Wo bitte soll die sein?"

Der kleine Gläubige macht eine große Handbewegung: "Sie ist hier! Überall um uns herum. Wir leben in ihr und durch sie. Ohne sie können wir gar nicht existieren!"

Der Skeptiker kann es nicht fassen: "Meine Güte, das ist nun wirklich der Gipfel der Dummheit. Ich jedenfalls kann deine Mutter nicht sehen! Nicht mal ein Stückchen von ihr - es ist doch völlig offensichtlich, dass sie nicht existiert!"

Der kleine Gläubige schüttelt den Kopf und schließt die Augen: "Manchmal, wenn wir ganz still sind, höre ich, wie sie singt. Oder unsere Welt streichelt. Ich fühle und glaube fest daran, dass die Geburt ein neuer großer Anfang ist!"

(Tschechisches Orginal von Míla Rejlková, Übersetzung und Bearbeitung durch David Rotter)
Facebook
Tags: deutsch
jemkartofle
was passieren würde, wenn die Menschen keine Tiere mehr essen würden
Tags: deutsch
Reposted fromveganvegetarian veganvegetarian
jemkartofle

Frage:Was erwarten Sie von dem Besuch der syrischen Opposition in Moskau?

Lawrow:Es geht nicht um Erwartungen. Wir spüren unsere Verantwortung. Wir müssen alles tun, um den syrischen Dialog aufzunehmen und Verhandlungen zu starten, an denen alle Gruppen der syrischen Opposition teilnehmen werden. Es ist zu sagen, dass die Opposition, die sich in der Türkei, Frankreich, den USA befindet, für den Boykott aller Vorschläge zum Dialog auftritt. Das ist unbegreiflich und inakzeptabel. Das steht direkt im Widerspruch zum Beschluss der Arabischen Liga, den wir aktiv unterstützen.

Im Zuge des Treffens in Moskau werden wir versuchen, die Sprecher der Opposition zu überzeugen, konstruktiver zu handeln und an das Schicksal des Landes, des Volkes zu denken. Das ist unsere Hauptaufgabe. Mit einem ähnlichen Aufruf – also auf alle Oppositionellen einzuwirken – haben wir vor kurzem auf der Ebene der Außenminister an unsere Partner in der arabischen Welt, in den USA und Europa gewandt. Hoffentlich werden alle eine verantwortungsvolle Haltung einnehmen.

МИД России | 12.11.2011 | Antworten Außenministers Russlands Lawrow auf Fragen russischer Journalisten im Anschluss an 23. APEC-Treffen der Außenminister und Minister für Handel und Wirtschaft der Teilnehmerstaaten des APEC-Gipfels, Honolulu, 11
Tags: deutsch

November 10 2011

jemkartofle
8102 1e56 390
Tags: deutsch
Reposted fromkosia kosia
jemkartofle
Tags: deutsch
Reposted fromantiprodukt antiprodukt

October 28 2011

jemkartofle
Tags: deutsch
Reposted fromfotoguerilla fotoguerilla

October 21 2011

jemkartofle
3171 2875 390
Tags: deutsch
Reposted fromRaya Raya
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl